Posts filed under ‘Presseinformationen’

TT Konferenz Hannover Nachlese

Bei der ersten deutschsprachigen Transition-Towns-Konferenz vom 19.-21.11.2010 in Hannover war TT Witzenhausen mehrfach vertreten, u.a. durch mich mit 2 Action Learning-Workshops. Besonders Emils Wandelpfad-Präsentation traf auf offene Ohren.

Zu den Workshops:

Die Resonanz war mit 24 und 28 Teilnehmern sehr gut. Das Workshop-Design hat funktioniert, insbesondere die praktische Übung und deren Auswertung machten sichtlich Freude und Geschmack auf mehr.

Zur Konferenz:

Angesichts der kurzen Vorbereitungszeit von 2 Monaten war die Konferenz mit ca. 150 Leuten ein großer Erfolg. Hier der Konferenz-Blog mit einigen Videos:

Die Vielfalt der Aktivitäten und Strategien der Initiativen vor Ort, vor allem die Menge junger Leute haben mich beeindruckt.

Konkret sind für mich

–  neue Kontakte

–  viele Anregungen, z.B. Kooperation bei Fördermittel-Einwerbung

–  Einladungen zu Vortrags-Veranstaltung und Seminar an der Uni Kassel entstanden.

Und: Unsere Initiative ist bekannter als wir denken, das tut gut.

Frank Viohl

Advertisements

1. Dezember 2010 at 13:32 Hinterlasse einen Kommentar

Erste deutschsprachige TT-Konferenz in Hannover

Lasst die Funken fliegen!

An alle Transition-Aktivisten, Klimaschützer und Verfechter echter Nachhaltigkeit; an alle Utopisten, Permakulturisten und Peak-Oil-Spezialisten; an alle Freunde, Sympathisanten und Beobachter der Transition-Initiativen in der Schweiz, Deutschland und Österreich – kommt nach Hannover!

Immer mehr Menschen haben sich in den vergangenen Monaten den Transition-Initiativen angeschlossen um den Kultur- und Energiewandel Wirklichkeit werden zu lassen. Weltweit beginnen Tausende, die Fühler auszustrecken, Netzwerke zu knüpfen, Grüppchen zu bilden. Es wird Zeit, sich zu verbinden und gemeinschaftlich zu handeln, sich zu ermutigen, sich auszutauschen.

Darum: Kommt im November nach Hannover. Schließt Euch kurz und lasst die Funken fliegen.

Ihr gebt den Takt vor: In Workshops, Vorträgen, Diskussionen, in World Cafés und Open Spaces, in der Bewegung, der Musik und den Besinnungspausen. Ihr bestimmt die Themen und setzt die Akzente. Lasst uns miteinander teilen, was wir gelernt haben, und unser Wissen wird sich vervielfachen, genau wie unsere Energie.

Es wird Zeit, wieder ganz aktiv zu sein – mit Kopf, Herz und Händen.

Die Erste deutschsprachige Transition-Konferenz – 19.-21.11.2010, Hannover-Kronsberg

Webseite und Anmeldung: www.transition-konferenz.de

Kontakt: konferenz@transition-initiativen.de

Presse-Kontakt: presse@transition-konferenz.de

18. Oktober 2010 at 16:49 Hinterlasse einen Kommentar

World Café am 11.09.2010

Liebe Stadt im Wandel-Interessierte,
Ihr seid herzlich eingeladen zum Transition Town Worldcafé
am Samstag, den 11.09. von 10-13 Uhr im Schloß Ermschwerd- Haus der Generationen.

Gemeinsam suchen wir nach konkreten Möglichkeiten, unseren Lebensstil nachhaltiger zu gestalten.
An diesem denkwürdigen Datum den Chancen des Wandels nachzuspüren erscheint uns sinnig.
Die Methode des Worldcafé’s ist dazu eine gute Möglichkeit, lebendig und locker Kreativität entstehen zu lassen.
Für Getränke und Kürbissuppe (danke Sylke) ist gesorgt.
Wir freuen uns auf die Weitergabe der Einladung und auf Euer Kommen.
Mit herzlichen Grüßen
Für die Steuerungsgruppe
Sylke Hallerberg, Frank Viohl
Plakat WorldCafe1

7. September 2010 at 13:06 Hinterlasse einen Kommentar

In Transition 1 – der Film

Filmveranstaltung im Capitol Kino Witzenhausen

Mittwoch, 30.06.2010 um 20.00 Uhr

mit anschließender Vorstellung der Stadt im Wandel-Initiative Witzenhausen

Vorher: Leichte Sommermusik mit Adeline (Akkordeon) und Farid (Gitarre)

Infos: Susanne Rudolf susanne_rudolf (at) web.de

Plakat Film, 30.6.10

29. Juni 2010 at 09:38 Hinterlasse einen Kommentar

Klimawandel konkret – Milliardenspritze oder Lebensweise ändern?

Die Ergebnisse des Klimagipfels in Kopenhagen fallen bescheiden aus. Die CO2 Reduktionsziele sind nicht ausreichend und womöglich unbezahlbar. Die Finanz- und Wirtschaftskrise geht weiter (Dubai, drohender Staatsbankrott von Griechenland, Rekordverschuldung des Bundes, neue Milliarden-Verluste der Bayern LB), woher also die anvisierten Milliardenbeträge nehmen?
Der „Klimawandel“, ist nur die eine Seite der Medaille, das vorhersehbare Fördermaximum von Erdöl (Peak Oil) und weiterer Ressourcen ist die andere, selten erwähnte und wenig wahrgenommene Seite derselben Medaille. Das Ende unseres verschwenderischen fossilen Wirtschaftens rückt näher. Technologische Innovationen können den dann anstehenden Absturz weicher machen, aber nicht verhindern.
Als Antwort darauf entstand 2006 in der südenglischen Stadt Totnes eine Wende-Bewegung: Die „Transition Town Movement“ nach Rob Hopkins ist eine Graswurzel-Initiative, die sich derzeit rasch verbreitet. Unterstützt wird sie u.a. von der Friedensaktivistin Joanna Macy und dem Permakultur-Mitinitiator David Holmgren. Die inzwischen etwa 250 offiziellen Initiativen und viele weitere, die in den Startlöchern stehen, wollen nicht mehr länger auf Politik und Verwaltung warten. Sie beginnen schon jetzt, die Autonomie und Widerstandsfähigkeit ihres Wohnorts im Hinblick auf die Folgen des Ölfördermaximums zu stärken und ihren Kohlenstoff-Fußabdruck zu verkleinern. Unter der Überschrift RELOKALISIERUNG wird auf folgende Schwerpunkte gesetzt: lokales Wirtschaften mit kurzen Transportwegen, lokale Ernährung, lokale Energieversorgung, lokales Geld und gartenbaulich-landwirtschaftliche Selbstversorgung. Neue, der Selbstversorgung dienliche Technologien, gepaart mit der Reaktivierung alter Kulturtechniken aus Großmutters Zeiten, stärken die kommunalen Strukturen, entwickeln neue Kooperationsformen der Bürger und machen so die Kommune widerstandsfähiger gegen globale Krisen. Zugleich und wie nebenbei wäre die regionale Selbstversorgung rund um den Planeten geradezu das Zaubermittel gegen die menschengemachte globale Erwärmung, denn eine solche Produktions- und Lebensweise reduziert den Ausstoß klimaschädlicher Gase radikal.
Auch in Deutschland (Berlin-Kreuzberg/Friedrichshain; Bielefeld, Emskirchen, Dresden u.a.) sind Energie-Wende-Initiativen entstanden. Aus einigen Vorträgen im Frühjahr 2009 entstand in Witzenhausen eine Stadt im Wandel-Initiative, die sich regelmäßig getroffen und an konkreten Vorhaben gearbeitet hat. Zwar steckt sie noch in den Kinderschuhen, aber sie ist auf Wachstum der beschriebenen Art angelegt und lädt zum Mitgestalten ein – als Reaktion des hiesigen mündigen Bürgers auf Klimawandel und Ressourcenende und damit als Investition in die Zukunft. Wer sich über konkrete Projekte austauschen und diese voran bringen möchte, ist herzlich eingeladen zur Auftaktveranstaltung am Mittwoch, den 20.01.2010, 19 Uhr Kulturkeller Rathaus Witzenhausen.


30. Dezember 2009 at 14:20 1 Kommentar


Kalender

Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Posts by Month

Posts by Category